Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Tank Testing

Für die Erhaltung des optimalen Zustands der Anlage sind umfassende Kenntnisse hinsichtlich des Zustands aller Tanks erforderlich, sowie Arbeitsvorgänge, die meist sehr arbeits- und insbesondere kostenintensiv sind. In diesen Fällen bietet das Unternehmen Wolftank eine innovative Lösung, wie die Überprüfungen mit der Technologie der Schallemission.
Tankprüfung

Tankprüfung

Das Risiko der Freisetzung von Gefahrstoffen durch eine Leckage aus einem unterirdischen Tank muss bereits in der Konstruktionsphase des Tanks bewertet werden, um zu gewährleisten, dass die technischen Anforderungen für einen störungsfreien Betrieb vollständig erfüllt werden.
Korrosion ist eine der entscheidenden Ursachen für die Freisetzung gefährlicher Stoffe aus unterirdischen Tanks.
In Übereinstimmung mit den wichtigsten internationalen Industrienormen bezüglich der Lebensdauer und des Betriebsverhaltens unterirdischer Tanks für die Lagerung von Treibstoffen hat ICC eine Reihe von technischen Spezifikationen, Betriebsprotokolle, Formeln für die automatische Berechnung, spezielle Kontrollen und Akzeptanzkriterien für das Erzeugnis (Wandstärke des Stahls und Schichtdicken, die Haftung und die Kontinuität der Beschichtung, Sichtprüfungen, Inspektionen beim Entladen und Erdeinbau usw.) erarbeitet, die über die gesamten Lebensdauer des Tanks angewendet werden. Diese lassen sich in vier Phasen zusammenfassen:
 
 

Inspektion der Tanks ohne Betriebsunterbrechung

Während der Benutzung ist ein Tank nicht ohne Entleerung und nachfolgende Reinigung der Anlage zugänglich. Mit der modernen und zerstörungsfreien Technik der Schallemissionsprüfung können die Metallwände eines Tanks während seiner Benutzung überprüft und ein Mapping erstellt werden, wie vom Referenzstandard UNI EN 15856:2010 vorgegeben.
Die Daten, die aus einem Mapping dieses Typs hervorgehen, können auf Beschädigungen durch Materialermüdung, Spannungsrisskorrosion, statische Belastungsbrüche, chemisch aggressive Substanzen und ähnlichen Mechanismen bezogen werden, die zu einem Zerfall einer Lageranlage für potentiell umweltgefährdende Flüssigkeiten führen können. Die Analyse der Ergebnisse ermöglicht die Klassifizierung des Zustands des Tankbodens mit einem Ranking-System sowie die Feststellung der Investitionen in die Wartung, die mit Priorität durchgeführt werden müssen. All diese Vorkehrungen dienen der Werterhaltung der Anlagen.
 
 





© 2017 Wolftank  MwSt-Nr.: IT01275880217 produced by Zeppelin Group - Internet Marketing